Romulus der Große

Romulus der Große


Romulus, der letzte Kaiser von Rom gilt in den Augen seiner Untertanen als faul und verfressen. Statt zu regieren, züchtet er lieber Hühner; statt seine Herrschaft auszudehnen, genießt er lieber sein Leben. Nicht einmal gegen die Invasion der Germanen setzt er sich zu Wehr. Doch seine Pläne, auf diese Weise das römische Reich zugrunde zu richten, werden vom Germanenfürsten Odoaker ganz gewaltig durchkreuzt.


Der Schweizer Friedrich Dürrenmatt ("Der Richter und sein Henker", "Besuch der alten Dame", "Die Physiker") schrieb die "ungeschichtliche historische" Komödie um den letzten römischen Kaiser 1948/49 unter dem Einfluss einer im zweiten Weltkrieg untergehenden zivilisierten Gesellschaft. Doch der Irrsinn und die unheilvolle Eigendynamik von Macht und Krieg existieren bis heute. Man denke nur an den Irak, an Afghanistan, an die Kriegsschauplätze in Afrika ...


Spielstätte


Weingut Geschwister Schuch

Oberdorfstraße 22

55283 Nierstein

Karten


karten@50stuehletheater.de

oder Tel.: 06242 9120112

Die letzten Stücke