Die Lästerschule

Die Lästerschule


Eine alt-englische Kömodie von Richard B. Sheridan über ein zeitloses Thema


Deutsche Übersetzung von Wolfgang Hildesheimer, Desch-Verlag, München

bearbeitet von Kurt Feyerabend und Sibylle Dornseiff


Zeit: Moderne


Ort: An Bord eines Karibik-Kreuzfahrers


Sir Peter Blossom, seine junge Ehefrau und der sehr unterschiedliche Freundeskreis

der beiden befinden sich auf einer Karibik-Kreuzfahrt. Lady Blossoms ist in eine Clique geraten, die sich mit mobben und lästern die Zeit vertreibt. Anführer sind Lady Hunter und Joseph Flynn, die über das reine Vergnügen am Rufmord hinaus auch ihre eigenen Zwecke verfolgen. Opfer der Lästermäuler ist im allgemeinen jeder, der gerade nicht in Sichtweite ist, im besonderen aber Charles Flynn. Der ist der Bruder von Joseph, führt ein lockeres, ausschweifendes Leben und ist mit der reichen Erbin Maria verlobt. Was deren Onkel, Sir Peter, gar nicht gefällt. Doch auch Joseph und Lady Hunter wollen diese Verbindung unbedingt verhindern und tun alles in ihrer Macht stehende, die Verlobung platzen zu lassen … "und wenn Maria sich aufhängt." Dummer- oder (je nach Perspektive) glücklicherweise ist auch Lady Olivia an Bord. Sie ist die Cousine der Flynns und will als Testamentverwalterin ihres verstorbenen Vaters überprüfen, wer von den beiden das großzügig bemessene Erbteil verdient.

Spielstätte


Weingut Geschwister Schuch

Oberdorfstraße 22

55283 Nierstein

Karten


karten@50stuehletheater.de

oder Tel.: 06242 9120112

Die letzten Stücke